Veröffentlichungen - Auswahl  >>
     Beispiele unveröffentlichter Gutachten und Empfehlungen  >>

  Entwicklung neuer Methoden in den Bereichen Media- und Werbewirkungsforschung. Beispiele: 

    - Die in der PMA  (Plakat-Mediaanalyse) 88/89, 94, 98 und 2000 bis 2003, 
      sowie in der ma 2004 Plakat eingesetzte, urheberrechtlichgeschützte* 
      Abfrage anhand erinnerter Wege
    - Die in der PMA-Validierung angewendete Methode Interview mit
       nachfolgender Begehung
    -  Ein neuartiger Codeschlüssel zur Contentanalyse im Printbereich
       * siehe Seite Urheberrecht auf vorliegender Homepage

  Ergebnis-Analysen mit dem Ziel, mehr als üblich aus den Daten herauszuholen. Beispiele:

    -  Analysen zu Copytestdaten
    -  Reichweiten im Hörfunk mittels Tagebuch und mittels CATI-Methode
    -  Printreichweiten mit dem Laptop

  Gutachten zu Möglichkeiten und Grenzen  von Methoden der Markt- und Mediaforschung. Beispiele: 

      -  Typologien mit Clusteranalysen
      -  Validierungen im Printbereich
      -  Kalibrierung von Printreichweiten mit der Frage zur Heftherkunft
      -  Copytests im Printbereich
      -  Der „Leser gestern”
      -  Werbewirkungsmessung im Sponsoringbereich

  Entwicklung des mathematischen Instrumentariums zur Verrechnung  von Erhebungsdaten;
     Anleitung und Kontrolle der Umsetzung.  Beispiele: 

     - Der Formelapparat für das PMA-Planungsprogramm von DAP Software,
       inklusive Simulation zur GKZ-bezogenen Auswertung
    -  Die Formeln zur Kalibrierung der PMA

  Entwurf und Betreuung anspruchsvoller Studien in allen Phasen: 

     -  von der Stichprobe über den Fragebogen,
     -  bis zur Ausschreibung an die Institute 
     -  Überprüfen des Ablaufs - mit Augenmerk auch auf die Feldarbeit.
     -  Vorschläge zur Auswertung auch jenseits des Üblichen
     -  Analyse, Präsentation der Ergebnisse, Empfehlungen 

      zurück <<